Schnecken im Nano Cube Aquarium

Die Haltung von Schnecken in Aquarien ist mittlerweile zu einem eigenen Bereich der Aquaristik geworden. Einige Schneckenarten (z.B. die Posthornschnecke) wurden früher durch ihre explosionsartige Vermehrung manchmal als Plagegeister im Aquarium angesehen. Heutzutage ist das jedoch anders. Es werden sehr viel mehr verschiedene Schneckenarten im Handel angeboten. Darunter sind sehr schöne, bizarre und interessante Schnecken, die durch ihren geringen Platzbedarf besonders geeignet für die Pflege in einen Nano-Aquarium sind. Schnecken sind auch eine Art Gesundheitspolizei im Aquarium. Sie fressen nicht nur Algen und übergebliebene Futterreste der anderen Aquarien-Mitbewohner, sondern auch abgestorbene Pflanzenteile und anderes verrottendes Material. So tragen sie zu einem stabilen und sauberen Milieu im Aquarium bei.


Geweihschnecke (Stachelschnecke)

Geweihschnecke Steckbrief:
  • Wissenschaftlicher Name: Clithon sp.
  • Größe: Gehäusedurchmesser bis 2 cm
  • Lebenserwartung: mehrere Jahre
  • Wasserhärte: >5 dGH
  • PH-Wert: 6,8 - 8,4
  • Temperatur: 20 bis 28 Grad
  • Futter: Algenaufwuchs und Ergänzungsfutter
  • Haltung: unproblematisch
  • Besonderes: Verlassen manchmal vorübergehend das Becken, wenn sich die Wasserwerte verschlechtern (Wasserwechsel durchführen). Aquarium dicht abdecken!

Algen- oder Braune Rennschnecke

Algenrennschnecke Steckbrief:
  • Wissenschaftlicher Name: Neritina pulligera
  • Größe: Gehäusedurchmesser bis 2,5 cm
  • Lebenserwartung: mehrere Jahre
  • Wasserhärte: >5 dGH
  • PH-Wert: 6,8 - 8,4
  • Temperatur: 20 bis 28 Grad
  • Futter: Algenaufwuchs und Ergänzungsfutter
  • Haltung: unproblematisch
  • Besonderes: Verlassen manchmal vorübergehend das Becken, wenn sich die Wasserwerte verschlechtern (Wasserwechsel durchführen). Aquarium dicht abdecken!

Zebranapfschnecke (Gestreifte Rennschnecke)

Zebranapfschnecke Steckbrief:
  • Wissenschaftlicher Name: Vittina coromandeliana
  • Größe: Gehäusedurchmesser bis 2,5 cm
  • Lebenserwartung: mehrere Jahre
  • Wasserhärte: >6 dGH
  • PH-Wert: 6,8 - 8,4
  • Temperatur: 20 bis 26 Grad
  • Futter: Algenaufwuchs und Ergänzungsfutter
  • Haltung: unproblematisch
  • Besonderes: Verlassen manchmal vorübergehend das Becken, wenn sich die Wasserwerte verschlechtern (Wasserwechsel durchführen). Aquarium dicht abdecken!

Punktnapfschnecke (Orange Rennschnecke)

Punktnapfschnecke Steckbrief:
  • Wissenschaftlicher Name: Vittina semiconica
  • Größe: Gehäusedurchmesser bis 2,5 cm
  • Lebenserwartung: mehrere Jahre
  • Wasserhärte: >6 dGH
  • PH-Wert: 6,8 - 8,4
  • Temperatur: 20 bis 25 Grad
  • Futter: Algenaufwuchs und Ergänzungsfutter
  • Haltung: unproblematisch
  • Besonderes: Verlassen manchmal vorübergehend das Becken, wenn sich die Wasserwerte verschlechtern (Wasserwechsel durchführen). Aquarium dicht abdecken!

Riesen-Turmdeckelschnecke

Turmdeckelschnecke Steckbrief:
  • Wissenschaftlicher Name: Brotia pagodula
  • Größe: Gehäuse bis 5,5 cm lang und bis 2,5 cm breit
  • Lebenserwartung: mehrere Jahre
  • Wasserhärte: >6 dGH
  • PH-Wert: 6,8 - 8,4
  • Temperatur: 23 bis 27 Grad
  • Futter: Algenaufwuchs und Ergänzungsfutter
  • Haltung: unproblematisch
  • Besonderes: Diese Schnecke sollte auf Grund ihrer Größe nur in Becken ab 30 Liter Inhalt gehalten werden.

Raubschnecke

Raubschnecke Steckbrief:
  • Wissenschaftlicher Name: Anentome helena
  • Größe: Gehäuse bis 1,5 cm lang
  • Lebenserwartung: mehrere Jahre
  • Wasserhärte: >4 dGH
  • PH-Wert: 6,5 - 7,8
  • Temperatur: 20 bis 25 Grad
  • Futter: Frisst andere Kleinschnecken. Sie nimmt aber auch Ersatzfutter in Form von Granulatfutter oder Futtertabletten.
  • Haltung: unproblematisch
  • Besonderes: Diese Schnecke kann Schneckenplagen, die durch die explosionsartige Vermehrung von z.B. der Posthornschnecke entstanden sind, erfolgreich eindämmen.